Meer bei Nacht Festivals

Meer bei Nacht

Über den Film

Ein Kurzfilm-Projekt aus Würzburg

Ein Drama über die verschwommenen Grenzen der Realität, den Wunsch nach Anerkennung und ein selbstbestimmtes Leben.

Regisseurin KIM FABIENNE HERTINGER erzählt eine emotionale Geschichte über das Korsakow Syndrom, die sowohl die Seite der Betroffenen als auch deren Angehörigen beleuchtet.

Meer bei Nacht Plakat
Meer bei Nacht Laura Bettinger

Synopsis

Vom Erinnern & Vergessen

Der ehemals gefeierte Theaterstar Franz Rakowsko (PETER KOTTHAUS) hofft in der Premiere seines neuen Stückes die Rückkehr auf die großen Bühnen des Landes zu meistern. Der Abend der Erstaufführung verläuft für ihn jedoch anders als erwartet. Auf die Vorfreude des baldigen Ruhmes, folgt ein jähes Erwachen.

"“MEER BEI NACHT ist so schön wie schwer zu sehen. Es traurig, weil es echt ist. Es ist echt, weil wir Menschen sind“."

- A Minha Mente, Bloggerin

"Meer bei Nacht" Stills

Galerie

Galerie

Besuchen Sie uns auf

Social Media

Interviews & Artikel

Press & MEdia

Presse & Media

Independent Shorts Awards 2019 Kim Fabienne Hertinger

Meer bei Nacht: Würzburger Regisseurin gewinnt in Hollywood

Kim Fabienne Hertinger Mainpost

Bedeutende Auszeichnung für Kim Hertinger aus Wonfurt

Kim Fabienne Hertinger Main Post

"Meer bei Nacht": Würzburgerin dreht Kurzfilm für die Berlinale

Kim Fabienne Hertinger Jonas Göbel

Preisgekrönter Film einer Wonfurterin kommt ins Zeiler Kino

Peter Kotthaus
Laura Bettinger
David Steffen
Monika Schiefer
Musik
Jonas Göbel
Schnitt
Carmen Schmitt
Ton
Matthias Waigand, Fabian Heinz, Sebastian Schwab
Tonschnitt
Lukas Kordwig
Spezialeffekte
Jan Ruppert
Maske
Laura Blümel
Licht
Thomas Brinck
Szenenbild, Requisite, Kostüm & Plakat
Rouven Köhnen
Kamera
Jens Schaffner
Aufnahmeleitung & Regieassistenz
Martina Chamrad
Buch, Produktion & Regie
Kim Fabienne Hertinger
Gefördert von
Stadt Würzburg Fachbereich Kultur
Unterstützt durch
Theater Chambinzky e. V.
Universitätsklinikum Würzburg
Takenet gmbh